Dunkles oder helles Parkett? Alle Vor- und Nachteile!

Glücklicherweise gibt es bei Parkettböden keine Einheitslösung für alle. Einige Leute bevorzugen helle Hölzer und einige Leute bevorzugen dunkle Hölzer. Was für Ihren Bekannten das Richtige ist, ist vielleicht nicht das Richtige für Sie oder Ihr Zuhause. Wenn es sich um Ihr Haus handelt, haben Sie die Wahl. Kein Fußboden ist perfekt. Es gibt also Kompromisse, und nur Sie können entscheiden, welche Faktoren für Sie und Ihre Lieben am Wichtigsten sind um so eine Entscheidung in Richtung dunkles oder helles Parkett zu treffen!

Hier sind einige Kriterien, die Sie bei der Wahl der Farbe Ihres Parkettbodens berücksichtigen sollten:

  • Was gefällt und was mögen Sie am liebsten?
  • Wie ist der Stil Ihres Hauses? Wie ist ihr Stil der Einrichtung?
  • Haben Sie einen betriebsamen Haushalt? Haben Sie Haustiere?
  • Wie oft reinigen Sie Ihre Wohnung/Haus?
  • Wie sorgfältig sind Sie, wenn Schmutz zu sehen ist?
  • Wie groß sind die Räume?
  • Wie viel Licht bekommen Sie?
  • Welche Farben haben die Wände (und/oder werden Sie die Farbe des Anstrichs ändern)
  • Was passt am besten zu Ihren Möbeln? Welche Farbe passt am besten zu Ihren Schränken?

*Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält.  Das bedeutet, dass ich beim Kauf einiger dieser Produkte eine kleine Provision erhalte, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Damit unterstützen Sie lediglich diesen Blog und helfen zukünftige Artikel zu ermöglichen.


Welche Farben für Parkettböden sind gerade im Trend?

Allgemein gesagt sind dunkle Parkettböden in den letzten Jahren im Trend und werden immer beliebter. Es folgen helle Fußböden (hauptsächlich natürlich, d.h. ohne Flecken). Aber nur weil dunkle Farben im Trend sind, sind sie nicht unbedingt die beste Wahl für Sie. Es gibt Vor- und Nachteile sowohl für helle als auch für dunkle Parkettboden, daher lesen Sie bitte weiter.

Kann man dunkles oder helles Parkett leichter sauber halten?

Helle Parkettböden haben hier einen deutlichen Vorteil. Sie neigen dazu, weniger Schmutz zu zeigen als dunkle Parkettfußböden. Wenn Sie jedoch dunkles Holz bevorzugen, sollten Sie eine dunkle Farbe wählen, die etwas heller ist. Wählen Sie auch eine satinierte Oberfläche, da diese weniger Schmutz, Kratzer, Dellen und Unvollkommenheiten aufzeigt, unabhängig von der Beizfarbe.

Und selbstverständlich gibt es immer die Option, öfter zu reinigen und die Schuhe an der Tür auszuziehen. Beide Maßnahmen tragen dazu bei, dass Ihre Parkettböden länger erhalten bleiben.

Hier kann ich nur das beliebteste Reinigungsmittel unter Dekorateuren und Innengestaltern erwähnen. Dies ist auch die Marke, die die meisten Parketthersteller empfehlen. Das ist beeindruckend, wenn man bedenkt, dass diese Hersteller auch ihre eigenen Parkettbodenreiniger herstellen. Sie werden auch feststellen, dass es das Reinigungsmittel ist, dass die meisten Fachleute für Parkettböden empfehlen und er ist der meistverkaufte Parkettreiniger bei Amazon.

Welcher Boden kann Kratzer besser verstecken?

Alle Parkettböden sind leider nicht immun gegen Dellen und Kratzer, aber dunkele Böden haben die Tendenz diese nicht ganz so gut zu verstecken, wie helle Böden. Der Hauptgrund dafür ist, dass die meisten Holzbodenarten hell sind und wenn Sie durch die dunkle Färbung kratzen, zeigt es einen stärkeren Kontrast zum Holz darunter im Vergleich zu einem hellen Boden.

Aber es gibt eine gute Lösung für die Instandhaltung – das sogenannte „Schleifen und Lackieren“ einmal alle 3 bis 4 Jahre. Dadurch erhalten Ihre Böden eine zusätzliche Schicht Lack und das trägt zu einer längeren Lebensdauer Ihrer Böden bei.

Lesen sie hier mehr darüber!

Plan B – Was ist zu tun, wenn Sie doch einen Kratzer haben?  Dies ist zwar keine perfekte Lösung, aber Sie sollten den Kauf eines Schmutzradierers* (speziell für Parkett) in Betracht ziehen. Er kann helfen, Ihre Flecken und Kratzer zu tarnen, besonders wenn Sie nur wenige davon haben.

Welche Wirkung haben dunkle Parkettböden auf Räume?

Dunkle Böden machen Ihren Raum etwas kleiner und helle Böden lassen den Raum etwas größer erscheinen. Es ist jedoch die Kombination von Farben auf den Böden und Wänden, die den Gesamteindruck vermittelt, und dabei gibt es in Wirklichkeit mehr Wandfläche als Bodenfläche.
Dunkle Böden funktionieren tendenziell besser in größeren Häusern und Häusern mit größeren Räumen und offenen Grundrissen.

Wenn Sie dunkle Böden vorziehen und befürchten, dass Ihr Raum zu dunkel aussieht, sollten Sie in Erwägung ziehen, den Wandanstrich heller zu gestalten und mehr Lichtquellen zu installieren. Ebenso hilfreich sind hellere Fensterrahmen und Fenster mit größeren Glasflächen, sowie eine Türen mit Glaselementen.

Wenn es dunkle Böden sein sollen, wie dunkel sollte es dann werden?

Das ist wirklich eine Frage des Geschmacks. Die populärste Farbe ist derzeit Jacobean (die zweitdunkelste Farbe). Im Grunde genommen ist das dunkelste, das man sich nimmt, Ebenholz. Manchmal ist Ebenholz nicht so dunkel, wie manche Leute erwarten, deshalb gibt es die Möglichkeit, mit Anilin Farbstoff etwas nachzuhelfen.

Beachten Sie, dass die Farbtöne der Beize je nach Holzart und Holzsorte etwas variieren. Offensichtlich kann die Beleuchtung Ihres Hauses einen Einfluss darauf haben, wie dunkel die Böden aussehen. Außerdem wird das Holz mit der Zeit, wenn es altert, auch ein bisschen dunkler. Dieselbe Beize kann in verschiedenen Häusern leicht unterschiedlich aussehen, daher ist es am besten, sie auf Ihren Böden zu testen, bevor Sie sich auf die genaue Beizenfarbe festlegen.

Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass bei anderen Arten wie Gelbkiefer oder Douglastanne die Beize und Maserung anders aussehen als bei der Eiche. Diese Arten haben am Anfang eine andere Farbe und nehmen die Beizfarbe anders auf. Also gilt auch hier, Testen, Testen und nochmals Testen!

Wenn Sie einen vorgefertigten Parkettboden auswählen, sollten Sie das Muster auswählen, das sich am besten für Ihren Boden eignet. Es ist ideal, die Muster in Ihrem eigenen Zuhause und bei der Beleuchtung zu sehen, da sie dort anders aussehen als im Laden. (Die Beleuchtung hat eine große Auswirkung). Und Sie werden sich die Muster im Vergleich zu Ihren Möbeln, Schränken und Farben ansehen wollen.

Abschließend muss noch erwähnt werden, dass die Bilder online oft etwas dunkler aussehen als das Holz in der Realität. Einige Holzarten sind von Natur aus dunkler, und einige absorbieren die dunklere Beizfarbe besser. Wenn Sie Ihre bestehenden Fußböden neu lackieren, denken Sie daran, dass Sie das Holz, das Sie bereits haben, nicht ändern können (es sei denn, Sie planen, es zu ersetzen).


Übrigens: Ähnlich wichtig wie der Farbton Ihres Parkettbodens ist die Entscheidung über das Parkettmuster. Da dieses eine große Wirkung auf die Wahrnehmung von Räumen hat, sollte Sie diesbezüglich die richtige Wahl treffen. Worauf Sie bei den Verlegemustern von Parkett achten müssen, lesen Sie in folgendem Artikel:


Wenn Sie mit einen hellen Boden bevorzugen, wie hell sollte er dann sein?

Auch dies ist eine Frage der Präferenz. Die meisten wählen die natürliche Farbe (da viele die natürliche Farbe des Holzes mögen). Natürliches Holz neigt dazu, länger zu halten und auch dazu, schneller zu trocknen. Es gibt die Möglichkeit, einen wasserbasierte Parkettlack zu verwenden, um die Böden heller zu machen.

Welche Farben sind am modernsten und populärsten?

In der Regel sehen sehr dunkele (Ebenholz, Jacobean) graue oder weiß gewaschene Böden am modernsten aus. Danach folgen helle oder hellbraune Böden mit einer wasserbasierten Lackschicht. (mittelbraune Böden sehen am traditionellsten aus)

Was kostet mehr – finanzielle Unterschiede

Dies hängt davon ab, ob Sie Fertig-Parkett oder Massivholz-Parkett Böden nachbearbeiten. Wenn Sie Fertigparkett Fußböden verlegen, sind die Kosten in der Regel für alle Farben ähnlich. Die Preise können jedoch je nach Holzart sowie der gewählten Marke und Unterkategorie variieren.

Wenn Sie Massivholz Parkettböden nachbehandeln, ist Naturbelassenes im Allgemeinen kostengünstiger als eine Lasur. Und wenn Sie auf weiße oder graue Lasuren aufrüsten, sind die Preise etwas höher (sowohl aufgrund der Lasur/des Verfahrens als auch der Art der Parkettlackverwendung).

Welche Parkettfarbe ist am besten, wenn Sie Hunde oder Katzen haben?

Da helle Parkettböden weniger Kratzer zeigen, sind sie im Allgemeinen besser, wenn Sie Hunde, Katzen (und/oder einen geschäftigen Haushalt) haben. Wenn Sie Ihre Fußböden dunkel färben, sollten Sie eine zusätzliche Schicht Lack in Betracht ziehen, damit sie länger halten.

Gibt es einen Unterschied zwischen Fertig-Parkett und Massiv-Parkett bei dem Auftragen der Beize?

Wenn Sie bestehende Passivholz-Parkett Fußböden nacharbeiten, liegt Ihnen die Welt zu Füßen. Wählen Sie einfach Ihre gewünschte Beizfarbe aus (davor bitte testen!). Wenn Sie jedoch vorgefertigte Parkettböden verlegen, achten Sie auf die Mikrokanten.

Die vor Ort gefertigten Böden werden geglättet und der Farbanstrich dringt in alle Bereiche ein. Fertigparkett (oder fabrikmäßig bearbeitetes Holz) hat jedoch abgeschrägte Kanten, und oft zeigen die Kanten Linien, in die die Beize nicht eingedrungen ist (und Sie können die darunter liegende Holzfarbe sehen). Dies ist nicht immer auf den Mustern zu erkennen (da einige Muster nur ein Stück zeigen) und zeigt sich erst, wenn man sie aus der Nähe betrachtet.

Welche Farbe passt am besten zu Ihren Möbeln?

Ob Sie es glauben oder nicht, dies ist ein weitaus geringeres Problem, als die meisten Menschen denken. Die meisten Holzböden passen zu den allermeisten Möbeln. Der Grund dafür ist, dass das Holz nahezu neutral ist. Außerdem haben viele Menschen verschiedene Arten von Möbeln in verschiedenen Räumen und sogar mehrere Holzfarben und -arten in den meisten Räumen.

Im Großen und Ganzen passen die meisten dunklen Holzböden und die meisten hellen Holzböden also zu den allermeisten Möbeln. Der knifflige Teil ist im Grunde genommen, wenn Sie rötliche oder mahagonifarbene Möbel haben, diese passen im Allgemeinen besser zu braun getönten Fußböden.. Sie möchten keine Fußböden mit roten Farbtönen haben, da sie mit Ihren Möbeln konkurrieren können, und Sie wünschen doch, dass die Fußböden die Möbel ergänzen sollen.

Vergessen Sie auch nicht, dass Sie auch Teppiche verwenden können, um Bereiche anzupassen und die Farben zu vereinheitlichen.

Welche Farbe passt am besten zu Ihren Küchenmöbeln?

Wenn Sie Parkett in der Küche verwenden wollen, sollten Sie die Farbe der Schränke beachten. Wenn Sie weiße Schränke haben, wird praktisch jede Parkettfarbe passen. Wenn Sie einen holzfarbenen Schrank haben, werden Sie eine Farbe mit einem schönen Kontrast wählen wollen. Im Allgemeinen sehen dunklere Fußböden mit helleren Schränken besser aus, und helle Fußböden sehen mit dunkleren Schränken besser aus. Und achten Sie darauf, dass Sie keine Rottöne mischen, da diese normalerweise nicht harmonisch wirken.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die richtige Wahl zu treffen, sollten Sie eine Neuverkleidung, einen Austausch oder einen Anstrich von Schränken in Betracht ziehen (auch wenn dies erst später erfolgt) und/oder die extremeren Farben von sehr dunklen, sehr hellen, weiß gewaschenen oder grauen Parkettböden in Betracht ziehen.

Dunkles Holz verbirgt im Allgemeinen besser „Probleme“.

Wenn Ihr Boden alt ist und eine Reihe von Unebenheiten aufweist (z.B. Schrammen im Boden, Wasserflecken, Unebenheiten), können dunklere Farben dies besser verschleiern. Dunklere Farben tarnen die Flecken also besser. Wenn Ihr Bodenbelag große Schäden aufweist, kann natürlich für eine Reparatur meist neues Holz eingeflochten werden, besonders wenn es sich um eine kleine Fläche handelt.

Was bevorzugen Sie persönlich?

Sowohl dunkle als auch helle Böden sehen sehr gut aus, und nur Sie können wählen, was für Sie und Ihr Haus am besten ist. Dunkle Böden sind in der Regel stilvoller und verdecken Unvollkommenheiten, während helle Böden weniger Schmutz aufweisen und üblicherweise länger halten. Ihre Entscheidung kann unterschiedlich ausfallen, je nachdem, ob Sie in Ihrem Haus bleiben oder es in den nächsten Jahren verkaufen wollen. Wichtig ist nur, dass sowohl dunkle als auch helle Parkettböden eine gute Wahl sind.

6 Kommentare zu „Dunkles oder helles Parkett? Alle Vor- und Nachteile!“

  1. Ich finde den Punkt, dass man Schmutz auf dunklem Parkett nicht so gut sieht, ganz wichtig. Wir werden uns für unsere Wohnung in Münster wohl Fertigparkett kaufen. Da die Räume groß und hoch sind, könnte ein dunkler Boden okay aussehen. Das ist eine echt schwere Entscheidung.

    1. kontakt@parkett-info.com

      Vor allem bei einer größeren Wohnfläche sollte man das Thema „sichtbarer Schmutz“ nicht vernachlässigen, da ist dunkles Parkett natürlich im Vorteil. Das ist in der Tat eine schwierige Entscheidung und kommt meiner Meinung nach auch sehr auf die Lichtverhältnisse in der Wohnung (kann sonst schnell düster wirken), die Möbel und die geplante Innengestaltung an.
      Um die Entscheidung zu vereinfachen würde ich auf jeden Fall dazu raten, einige Dielen der gewünschten Farbrichtungen provisorisch in der Wohnung zu positionieren, so kann man das meistens besser einschätzen (Fachhändler sind bei sowas oft kooperativ).

  2. Interessant, dass man auf hellem Parkett weniger Schmutz sieht. Das hätte ich jetzt anders herum vermutet. Wir ziehen in die Steiermark und richten uns ganz neu ein. Wir überlegen gerade, wie wir die Bodenverlegung machen lassen sollen. Das Haus ist sehr alt, die Räume sind eher klein. Dunkler Boden würde von Stil wahrscheinlich besser passen, jedoch auch optisch verkleinern.

    1. Das mit dem Schmutz auf hellem Parkett ist tatsächlich interessant, da ich früher genauso gedacht habe. Leider ist es aber so, dass der größte Anteil unseres typischen Hausschmutzes Staubpartikel sind und diese sind auf auf einem dunklen Parkett sehr auffällig.
      Dunkler Boden ist natürlich sehr elegant, er kann aber meiner Meinung nach bei kleinen Räumen (besonders mit wenig natürlichem Licht!) sehr schnell ziemlich erdrückend wirken.

  3. Gut zu wissen, dass dunkle Parkettböden in den letzten Jahren im Trend sind und immer beliebter werden. Mein Onkel möchte neues dunkles Parkett in seinem Wohnzimmer installieren lassen. Er möchte damit gerade den letzten Trends in Sachen Parkett folgen.

  4. Gut zu wissen, dass helle Parkettböden dazu neigen, weniger Schmutz zu zeigen als dunkle Parkettfußböden. Mein Onkel möchte ein neues Parkett in seinem Wohnzimmer verlegen. Er hat sich gerade für helles Parkett entschieden, damit der Schutz auf dem Boden nicht ohne weiteres zu sehen ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top